Allgemein

1. Bundesliga Radpolo Final Six

Bei dem in Wetzlar stattgefundenen Wettbewerb wurden die endgültigen Plätze zur Teilnahme an der DM 2018 vergeben. Aus Niedersachsen gingen Frellstedt I (Petra Piecha – Marina Finster) und Frellstedt II (Theresa Sielemann – Franziska Körtge) an den Start. Frellstedt II brachte dem späteren Gewinner des Final Six, dem Reideburger SV, ihre einzige Niederlage bei. Am Ende kamen sie mit sieben Punkten auf den 4. Platz. Frellstedt I verbuchte nur zwei Siege über Kostheim II und Wetzlar dadurch belegten sie den 5. Platz.

Das Spiel untereinander konnte Frellstedt II mit 8:2 Toren für sich entscheiden.

Nach Abschluss der Radpolo-Runde stehen nun nach drei Wettbewerben die Teilnehmer für die Deutsche Meisterschaft fest. Es sind Obernfeld I als Direktplatzierte Mannschaft und nach den drei Wettbewerben die besten vier der Punktetabelle. Dieses sind der Reideburger SV, RSV Kostheim II, RSV Frellstedt I und der RSV Tollwitz. Diese fünf Mannschaften spielen um den DM-Titel.