Allgemein

Sonnige LV-Meisterschaft Bahn Omnium 2020

Bericht von Jörg Wiechmann

Bei bestem Sommerwetter trafen sich gestern auf der Göttinger Radrennbahn mehr als 50 Radsportler aus ganz Niedersachsen, um ihre Landesmeisterschaften in den Klassen U11 bis Elite im männlichen und weiblichen Bereich auszufahren.

Das Team vom Tuspo Weende e. V. Göttingen um Holger Buch hatte unter den gegebenen Coronabedingungen bestmöglichen Organisationsaufwand betrieben, um die Niedersachsenmeisterschaften reibungslos ablaufen lassen zu können.

Pünktlich ab 9 Uhr wurden am Sandweg die Meisterschaften mit einem 400 m Zeitfahren der U11 bis U15/U17w gestartet. Es folgten ein Ausscheidungsfahren und das abschließende Punktefahren in den o.g. Klassen. Alle Klassen starteten mit ihren jeweiligen Straßenrädern und der vorgegebenen Übersetzung.

Die Siegerinnen und Sieger der Omniumswertungen dieser Klassen: Emma Berndt (Blau Weiß Buchholz) und Johann Binder (RSG Hannover) – U 11, Mia Buch und Lunis Govers  – U 13, Lioba Felicia Kelzewski und Bennet Drewes – U 15 – alle gehören dem veranstaltenden Verein an.

Etwas zeitversetzt starteten die Klassen U17 m bis Elite im männlichen und weiblichen Bereich auf Bahnmaschinen mit Übersetzungsbeschränkung ihre Meisterschaften. Präsident Edwin Zech, LV Trainer Nikolaj Fuchs und weitere Mitglieder des LV-Hauptausschusses bekamen sportlich sehr ansprechende und sturzfreie Wettbewerb zu sehen.

Äußerst positiv: Der dreifache Juniorenweltmeister Tobias Buck-Gramcko und die amtierende Deutsche Zeitfahrmeisterin der U 19, Hannah Buch, ließen es sich nicht nehmen, auf ihrer Heimatbahn die Niedersachsenmeisterschaft mitzufahren. Fast erwartungsgemäß haben sie diese auch gewinnen können. Mit Jasper Schröder, Levy Neu (U17 4er) und Franzi Arndt (U17w EZF) standen weitere amtierende Deutsche Meister am Start, die diese Veranstaltung zu einem sportlichen Leckerbissen für die zahlreichen Zuschauer machten.

Die einzelnen Ergebnisse unter

Abschließend gab es vor vielen Zuschauern auf der Tribüne, die bis zum Schluss mit Einhaltung der Corona-Bedingungen ausharrten, die Siegerehrung aller Klassen durch den Verbands-Vizepräsidenten Leistungssport Rennsport und Offroad, Jörg Wiechmann.
Die Siegerehrung für die parallel laufenden Bezirksbahnmeisterschaften des Bezirkes Braunschweig nahm Claudia Kaul als Straßenfachwartin vor.

Abschließend bedanken wir uns im Namen des Radsportverbandes Niedersachsen e. V. beim Tuspo Weende e. V. Göttingen für sportlich hochwertige und organisatorisch einwandfreie Meisterschaften
und nehmen für das kommende Jahr die von Holger Buch ausgesprochenen Bewerbung um die Ausrichtung der niedersächsischen Bahnmeisterschaften 2021 sehr gern entgegen.

Die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler U 11, U 13 und U 15 fließen ebenfalls in die Niedersachsen-Schüler-Cup-Wertung 2020 mit ein. Zwei Wettbewerbe finden innerhalb dieser Serie noch statt – am 20. September der 29. Große Preis von Buchholz, bevor mit dem Großen Herbstpreis der RSG Hannover am 27. September dann das Finale mit anschließender gleichzeitiger Preisverleihung ist.

Ergebnisse

Zwischenstand Niedersachsen-Schüler-Cup 2020