Allgemein

Trainingslager unseres Rennsport-Nachwuchses (U 19/U 17) in Höxter

Bericht von Elias Balthasar Lanfermann

Das Trainingslager der Junioren und Jugend fand vom vergangenen Freitag bis Sonntag statt. Elf Fahrer, darunter auch Profifahrer Sven Redmann, spulten knapp 600 km innerhalb von drei Tagen ab.

Die Fahrer waren im Hotel am Jakobsweg in Höxter einquartiert. Das sehr gute Essen und die schönen Zimmer waren optimal, um sich nach den anstrengenden Trainingseinheiten wieder zu regenerieren.

Jeden Tag ging es um 9 Uhr auf eine fast 6-stündige Radfahrt mit Intensitäten am Berg. Ein 15-minütiger Aufstieg musste siebenmal erklommen werden, mit verschiedenen Kadenzen zur Motorikschulung. Hierbei stellte sich heraus, dass jeder der Fahrer sehr fleißig während des Lockdowns war, wodurch ein kompetitives Klima herrschte und jeder an seine Grenze gebracht wurde. Nachmittags folgte eine zweistündige Fahrt, um die Beine zu lockern.

Nach dem späten Mittagessen am Sonntag war das Trainingslager beendet und die erschöpften, aber glücklichen Fahrer machten sich auf den Heimweg.