Allgemein

Der RSV Germania Heere schafft eine kleine Sensation beim Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft

Der RSV Germania Heere schafft eine kleine Sensation beim Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft

Die 4er-Einrad-Mannschaft der offenen Junioren vom RSV Germania Heere mit den Fahrerinnen Annabell, Anja und Antonia Wagner sowie mit Jonas Jemand  legten am 12. März bei der Landesmeisterschaft der Junioren in Gifhorn den Grundstein mit dem Landesmeistertitel und der Qualifikation zum Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft in Aach am Bodensee.

In den vielen Trainingseinheiten wurde intensiv die synchrone Ausführung der Übungsabläufe und durch Krafttraining die Armhaltung trainiert. Nach einer über siebenstündigen Autofahrt von Heere nach Aach wurde am Freitagabend noch um 20:30Uhr eine Trainingseinheit auf der Wettkampffläche in der Sporthalle durchgeführt. Am frühen Samstagmorgen erfolgte das nächste Training vor dem Wettkampf. In diesem Jahr war die Anzahl der Mannschaften, die sich zum Halbfinale qualifiziert hatte, coronabedingt kleiner als in den vorherigen Jahren. Um 10:00 Uhr hatte unsere Mannschaft ihren Wettkampfstart. Hoch motiviert und konzentriert gingen sie auf die Fläche. Vom Startsignal weg fuhren sie ruhig und flüssig ihre Kür. An ihrer ruhigen und routinierten Fahrweise hatten die Kommissäre nur wenig abzuwerten. Mit einer persönlichen Bestleistung belegten sie überraschend den dritten Platz im Vorkampf und qualifizierten sich für das Finale am Abend.

Im Rahmen der Abendveranstaltung wurden alle teilnehmenden Mannschaften im Finale dem Publikum persönlich vorgestellt. Das Finale wurde live bei sportdeutschland.tv  übertragen. Als dritter im Vorkampf startete unser Team im Finale als Erstes. Auch dieses Mal fuhr unsere Mannschaft ihre Kür wie am Schnürchen und erreichte durch ihre harmonische Fahrweise zum zweiten Mal an diesem Tag eine persönliche Bestleistung! Sie belegte den 3. Platz. Mit dieser Superleistung qualifizierten sich die Heerer Einradsportler zur Deutschen-Hallenradsport Meisterschaft der Junioren.