Über uns

Radsportverband Niedersachsen – ein Landes- Fachverband mit Profil

Der Radsportverband Niedersachsen e.V. (RSVN): demokratisch, parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Was zählt, ist der Radsport. Hier ist der RSVN Ansprechpartner in allen Belangen „Rund um das Fahrrad“. 

Der Radsportverband Niedersachsen wurde 1946 in Hannover gegründet.

Als die Vereinigung der Mitgliedsvereine und deren Mitgliedern vertritt der RSVN die Interessen der niedersäch-sischen Radsportlerinnen, Radsportler, Radfahrerinnen und Radfahrer im Besonderen im Bund Deutscher Radfahrer, im Landessportbund Niedersachsen, gegenüber der Landesregierung und den Kommunen.

Über 45 Millionen Bürger fahren in Deutschland regelmäßig mit dem Fahrrad, davon sind über 140.000 im Bund Deutscher Radfahrer und davon über 7.000 in mehr als 220 Vereinen im RSVN organisiert

Im Wesentlichen erfüllt der RSVN folgende Aufgaben:

  • Kampf gegen Doping
  • Förderung aller Arten des Radsports
  • Förderung eines umweltfreundlichen Radsports
  • Nachwuchsförderung
  • Beaufsichtigung, Pflege und Förderung des Radfahrwesens
  • Regionale Vertretung
  • Vertretung bei Verkehrsbehörden
  • Aus- und Fortbildung

Der RSVN bietet vielen Arten des Radsports und des Radfahrens ein Zuhause. Damit bietet er den Freunden des Radsports ein vielfältiges Angebot:

Radrennsport auf Straße, Bahn und Querfeldein, Kunstradsport, Radball- und Radpolo, Bicycle Moto-Cross (BMX), Mountain-Bike Rennsport (MTB), Einradfahren, Trial, Para-Cycling, Radwanderfahren, Freizeit- und Breitensport, Radtourenfahren (RTF), Country-Tourenfahrten (CTF).

Dies und noch mehr, das sind die bunten Facetten der Möglichkeiten die unsere Vereine bieten. In den Bereichen Leistungssport und Freizeit- und Breitensport bietet der Radsportverband Niedersachsen e.V. über seine Vereine ein auf alle Altersklassen und jede Leistungsstufe zugeschnittenes, interessantes Angebot für Jedermann.  

Was bietet der Radsportverband Niedersachsen e.V. seinen Mitgliedern in seinem Zuständigkeitsbereich?

Die Möglichkeit zur geregelten aktiven Teilnahme am Sportbetrieb und an Veranstaltungen.

  • Ausübung von Leistungssport
  • Freizeit-, Breiten- und Familiensport
  • Behinderten-Radsport (ParaCycling)
  • Gewährleistung des Sportbetriebes
  • Durchführung und Abnahme des Deutschen Radsport-Abzeichen
  • Beratung und Unterstützung durch qualifiziertes Fachpersonal
  • Ausbildung von Übungsleitern, Trainern, Kommissären, Spielleitern
  • Unterstützung bei der Planung von Radsport-Eventsetgar wilde

Organisation und Abwicklung des Sportbetriebes